Wenn es alleine nicht mehr weiter geht:

24.11.10 / 13:39

Die größte und erfolgreichste Einzelspendenaktion der gesamten "Licht ins Dunkel"-Geschichte, die Ö3-Wundertüte, wird heuer bereits zum sechsten Mal durchgeführt, unterstützt werden damit Menschen in Not in Österreich.

Die Caritas und Hitradio Ö3 bitten ab sofort wieder ganz Österreich, alte Handys umweltgerecht zu entsorgen und damit innovativ zu spenden. Die Ö3-Wundertüte verwandelt alte Handys in eine wertvolle Spende. Die Ö3-Aktion übertraf in den letzten Jahren alle Erwartungen: Bisher wurden in Summe 1,5 Millionen Handys abgegeben. Im Aktionszeitraum von Anfang Dezember 2009 bis Jänner 2010 waren es 190.000 Ö3-Wundertüten, gefüllt mit rund 310.000 Handys. 12 Vollzeitarbeitsplätze wurden damit geschaffen. Durch die Unterstützung ist es etwa möglich, dass in Not geratene Familien durch die Zahlung einer ausstehenden Miete oder der Stromkosten wieder Boden unter den Füßen bekommen.

So funktioniert die Ö3-Wundertüte: Ab dem 29. November 2010 wird die Ö3-Wundertüte mit der Post an alle 3,4 Millionen österreichische Haushalte zugestellt. Alte Handys ohne Sim-Karte in die Ö3-Wundertüte stecken (mit oder ohne Akku, Ladegerät oder sonstigem Zubehör, wie Freisprecheinrichtung o.Ä.) und in den nächsten Briefkasten, bzw. in der nächsten Postfiliale abgeben. Für jedes verwertbare Handy gehen drei Euro und für jedes kaputte Handy 50 Cent an Projekte der Caritas und Licht ins Dunkel für Menschen in Not in Österreich.

Ö3-Wundertüte bestellen:
Falls jemand keine Ö3-Wundertüte bekommen hat oder noch weitere benötigt, beim Ö3-Hörerservice unter 0800 600 600 werden diese gratis verschickt.