Die Ö3 Wundertüte: Wieder ein tolles Ergebnis!

03.02.11 / 09:53

Zum bereits sechsten Mal hat heuer während der Adventwochen die Ö3-Wundertüte alte Handys in Spenden für Familien in Not verwandelt. Und auch noch im Jänner sind zahlreiche Wundertüten eingetroffen. Die Aktion von Hitradio Ö3 in Zusammenarbeit mit der Caritas, Licht ins Dunkel und der Österreichischen Post sprengte mit 420.000 abgegebenen Handys von Anfang Dezember 2010 bis Jänner 2011 alle bisherigen Rekorde.

Der Rücklauf der Ö3-Wundertüte, der größten und erfolgreichsten Einzelspendenaktion der Licht ins Dunkel-Geschichte, war heuer enorm. Die Lagerhalle im Althandy-Verwertungszentrum der Caritas in Wien Floridsdorf ist übergegangen. 260.000 gefüllte Ö3-Wundertüten mit 420.000 Handys hat die Post aus ganz Österreich angeliefert. Zwölf ehemalige Langzeitarbeitslose sind nun mit der Aufarbeitung des Handyberges beschäftigt. Mit dem Erlös leisten Licht ins Dunkel und die Caritas Soforthilfe. Miete, Stromrechnung oder auch Behelfe für Menschen mit Behinderung, immer wieder gelingt es damit die Lebenssituation von Menschen in akuten Notlagen zu stabilisieren.

Bisher wurden in Summe 1,9 Millionen Handys abgegeben. Im Aktionszeitraum von Anfang Dezember 2010 bis Jänner 2011 waren es 260.000 Ö3-Wundertüten gefüllt mit zum Teil mehreren alten Handys. Daraus ergibt sich heuer allein durch die Ö3-Wundertüte eine Spende von 630.000 Euro  für "Licht ins Dunkel" und die "Caritas". Die Spendensumme aller Ö3-Aktionen für Licht ins Dunkel 2010/2011 beträgt gesamt 930.000 Euro.