youngCaritas LaufWunder 2011

20.05.11 / 13:46

Beim LaufWunder 2011 bewiesen fast 4000 Jugendliche im Burgenland ihr sportliches und soziales Engagement. In Eisenstadt, Mattersburg, Oberloisdorf, Oberschützen, Pinkafeld, Oberwart, Rechnitz und Jennersdorf liefen sie Meter für mehr Menschlichkeit.
Das stolze Ergebnis: 23 Schulen liefen rund 17.477 Kilometer und sammelten damit 61.209 Euro für Menschen in Not.

Esrefoglu Mikdat, Schüler der ersten Klasse Gymnasium Kurzwiese, lief ganze 14 Runden in der FUZO in Eisenstadt. Müde, aber mit seiner Leistung zufrieden, ließ er sich auf Schultern tragen. Und die Großen übernahmen das gerne, konnte Esrefoglu doch glatt mit ihner Leistung mithalten.
Und Esrefoglu hat auch gute Chancen einen der Preise zu gewinnen. Wer die meisten Kilometer, die höchste Spendensumme oder die meisten Sponsoren aufweisen kann, bekommt jeweils einen i-pod überreicht.

Der Firma Waldquelle hatte alle LäuferInnen im Burgenland mit Mineralwasser versorgt, was bei den warmen Temperaturen freudig angenommen wurde.

Gemeinsam mit ihren Lehrkräften konnten sich die SchülerInnen im Vorfeld entscheiden, wem sie "ihre Kilometer" widmen wollen: burgenländischen Familien in Not, der Caritas Flüchtlingshilfe im Burgenland, dem Caritas Waisenhaus Wetschehaus in Rumänien oder come2gether.

Die Ergebnisse des LaufWunders 2011 im Burgenland:

Bezirk Eisenstadt
666 SchülerInnen
3.312 Kilometer
21.910 Euro

Bezirk Mattersburg
1.570 SchülerInnen
4.916 Kilometer
16.475 Euro

Bezirk Oberpullendorf
127 SchülerInnen
672 Kilometer
2.174 Euro

Bezirk Oberwart
1.075 SchülerInnen
5.951 Kilometer
13.900 Euro

Bezirk Jennersdorf
520 SchülerInnen
2.626 Kilometer
6.750 Euro

Gesamt
3.958 SchülerInnen
17.477 gelaufene Kilometer
61.209 Euro für Menschen in Not


Danke!


youngCaritas Burgenland