Der besondere Wert der Freiwilligkeit

10.06.11 / 09:41

Die führenden Köpfe der BAG-Organisationen gaben heute eine Pressekonferenz, um gemeinsam ganz offiziell aufzuzeigen, was diese freiwillige Hilfe für Ihre Organisation bedeutet, welche Lebens-Qualitäten dadurch geschaffen werden, und vor allem, um ein ganz herzliches Danke zu sagen.

Im Rahmen des „Europäischen Jahres der Freiwilligentätigkeit" öffnen am 17. Juni in allen Bundesländern Einrichtungen und Projekte gemeinnütziger Organisationen ihre Türen für Menschen, die sich freiwillig engagieren wollen. Dieser Tag dient dem Kennenlernen der Welt der Freiwilligentätigkeit und ist eine Initiative von Caritas, Diakonie, Hilfswerk, Rotem Kreuz und Volkshilfe in Kooperation mit dem ORF. Diese Organisationen, die sich zur BAG (Bundesarbeitsgemeinschaft freie Wohlfahrt) zusammengeschlossen haben, haben heute eine Pressekonferenz im ORF-Landesstudio Burgenland gegeben.

Tag der Freiwilligkeit

In Österreich sind 43,8 Prozent der Bevölkerung ab dem 15. Lebensjahr in irgendeiner Weise ehrenamtlich tätig. Legt man diese Zahlen auf das Burgenland um, so haben wir rund 108.000 freiwillige Helfer, die sich fast 53.000 Stunden wöchentlich engagieren. Das sind beeindruckende Zahlen und ein enormer qualitativer Mehrwert für unsere Gesellschaft.

Der 17. Juni wird österreichweit als Tag der Freiwilligkeit gefeiert. Die BAG Organisation haben sich gut auf diesen Tag vorbereitet, öffnen ihre Türen und laden alle Freiwilligen, jene, die es noch werden wollen, und alle Interessierten in ihre Häuser ein. Die Angebote sind bunt und vielfältig. Deshalb verweisen wir auf die Website www.freiwilligentag2011.at

Auf dieser Website werden sämtliche Veranstaltungen der einzelnen Organisationen aufgelistet (mit Suchfunktion).