Pressekonferenz "Häusliche Gewalt gegen ältere Menschen"

29.11.11 / 12:40

Im Rahmen von "16 Tage gegen Gewalt" luden die Caritas Burgenland und das Gewaltschutzzentrum Burgenland zu einer Pressekonferenz über häusliche Gewalt gegen ältere Menschen und informierten über Hilfsangebote.

Auf ältere Menschen trifft das Gleiche zu wie auf jüngere Frauen und Kinder: Der gefährlichste Ort in Sachen Gewalt und Misshandlungen ist das eigene Zuhause. Die Gewalthandlungen gehen häufig von nahe stehenden Menschen aus. 
Am Dienstag, den 29. November 2011 informierten Mag. Franz Horvath von der Caritas Hospiz- und Palliativversorgung und Annemarie Reiss vom Gewaltschutzzentrum Burgenland in Eisenstadt über Gewalt gegen ältere Menschen und zeigten auf, welche Auswege es für Betroffene geben und wie ihr Umfeld ihnen dabei helfen kann.
 
download Pressemappe 

Caritas Gewaltberatung 

Caritas Hospiz- und Palliativversorgung 

Die Broschüre "Häusliche Gewalt gegen ältere Menschen" ist bestellbar bei der Hospiz- und Palliativversorgung der Caritas der Diözese Eisenstadt, 
M 0676/837 30 890 E