Eröffnung Café Savio in Mattersburg

09.02.12 / 00:00

In Mattersburg startete am Donnerstag, 9. Februar 2012 ein neues Projekt des Vereins 2getthere. Eröffnet wird das Café Savio.

Das Café Savio hat den Zweck, Jugendliche durch Beschäftigung und sozialpädagogische Betreuung eine Chance für ihre Zukunft zu ermöglichen. Beschäftigungslose Jugendliche haben die Möglichkeit eine begrenzte Zeit im Savio und im 2getfair-Shop zu arbeiten, um wieder für die persönliche Zukunft fit gemacht zu werden. Außerdem stellt der Verein 2getthere für diese Jugendlichen auch eine Wohnmöglichkeit zur Verfügung.
Das Café Savio verwendet fair gehandelte Produkte und will somit auch Bewusstseinsbildung für Gerechtigkeit schaffen. Ein Unterscheidungspunkt zu herkömmlichen Cafés ist der fehlende „Konsumzwang“. Jugendliche und auch Erwachsene haben die Möglichkeit, das Café zu besuchen, um zu plaudern, Zeitschriften zu lesen, gratis im Internet zu surfen und neue Leute kennenzulernen.
Das Sozialprojekt Savio ist vorerst auf 6 Monate beschränkt und wird durch private Sponsoren, der Stadtgemeinde Mattersburg und dem Land Burgenland finanziert. Somit sind Miete, Anstellungen und Betriebskosten für den Projektstart gegeben.

Der Name „Savio“ leitet sich vom heiligen Dominikus Savio ab. Er wurde 1842 in Norditalien geboren und starb im Alter von 14 Jahren. Dominikus Savio war ein Schüler des großen Jugendheiligen Don Boscos. Er gründete unter seinen Mitschülern ein Bündnis zur gegenseitigen Unterstützung im Glaubens-, Berufungs- und Lebensweg. Auch der Verein 2getthere und der Verein SAVIO baut auf die gegenseitige Unterstützung unter den Kindern und Jugendlichen. Dominikus Savio ist der Schutzpatron der Katholischen Jugend und Jungschar und der Jugend Zentralamerikas.

Kontakt:
Günther Kroiss
M 0676/880 708 072
g.kroiss(at)caritas-burgenland.at