Regen kann LaufWunder nicht bremsen

11.06.14 / 14:05

Startschuss für den youngCaritas Charitylauf im Burgenland:
Regen kann LaufWunder nicht bremsen

Für über 700 SchülerInnen des BG+BRG Mattersburg, der NMS Schattendorf, der Volksschule Mattersburg und der Fußballakademie fiel am letzten Dienstag der Startschuss für das youngCaritas LaufWunder 2014. Weitere 16 Schulen im Burgenland, von Frauenkirchen bis nach Oberschützen, werden noch vor Schulschluss folgen. Die Kinder und Jugendlichen helfen – im wahrsten Sinn des Wortes – laufend und unterstützen so Hilfsprojekte der Caritas.

Im letzten Jahr legten rund 5000 burgenländische Schüler über 13.200 Kilometer zurück. „Auch heuer erwarten wir auf Grund der vielen Anmeldungen ein tolles Ergebnis,“  prognostiziert Caritas Direktorin Edith Pinter. Das Prinzip des Laufs ist sehr einfach: Die Kinder und Jugendlichen suchen im Vorfeld des Laufs ihre Sponsoren. Das können Firmen, Bekannte, Verwandte oder Freunde sein. Diese „Paten“ zahlen für jede gelaufene Runde einen vorher verhandelten Betrag. Und dann kommt der Tag der Wahrheit: Denn je mehr Ausdauer und Kondition der Läufer dann beim LaufWunder zeigt und je mehr Runden er läuft, umso tiefer muss sein Pate in das Geldbörserl greifen.

Alle Termine auf einen Blick

Kids helfen Kids

Mit über 700 SchülerInnen stellt das BG+BRG Mattersburg auch heuer wieder die größte Anzahl an LäuferInnen. „Wir sind eine Schule mit Herz! Nicht nur auf dem Papier. Unsere LehrerInnen und SchülerInnen beweisen das immer wieder durch verschiedenste soziale Aktionen“, erklärte Direktor Karl Pinter das große Engagement seiner Schule.
Die Sponsorgelder der Paten kommen Caritas Hilfsprojekten zugute: Es werden damit Projekte für Kinder in Not im Burgenland – wie zum Beispiel das Caritas Mutter+Kind-Haus - und die Lerncafés in Frauenkirchen, Eisenstadt und Oberwart ermöglicht.

Prominente Unterstützung
Beim Startschuss für das youngCaritas LaufWunder in Mattersburg wurden die SchülerInnen von Landeshauptmann Hans Niessl, Generalvikar Mag. Martin Korpitsch, Mag. Dr. Gerhard Resch und LAbg. Bürgermeisterin Ingrid Salamon angefeuert. In einer kurzen Ansprache bedankte sich Caritas Direktorin Edith Pinter besonders bei Mag. Michael Gerbavsits von der Energie Burgenland und dem Unternehmer Rudolf Knotzer für die großzügige Unterstützung. Landeshauptmann Niessl freute sich über die vielen sozial engagierten SchülerInnen und bedankte sich bei der Caritas und den teilnehmenden Schulen für diese tolle Unterstützung.

Da ist ein Wurm dran!
Das LaufWunder fand auf dem Sportplatz des BG+BRG Mattersburg statt und wurde auch heuer wieder perfekt von Professor Wurm organisiert, der sich auch durch die widrigen Wetterverhältnisse nicht aus der Ruhe bringen ließ. Seinem treuen und verlässlichen Engagement gebühre besonderer Dank, betonte die Caritas Direktorin. Für die Idee „LaufWunder“ begeisterten sich nicht nur die Schüler. Auch 20 Lehrer des BG+BRG Mattersburg bildeten eine Lehrermannschaft und schlüpften für die gute Sache in ihre schnellen Laufschuhe. Das Ergebnis beweist: Diese Lehrer bestehen jeden Fitnesstest. Mit über 230 gelaufenen Runden erliefen die ProfessorInnen Sponsorgelder in Höhe von EUR 1.100 für Kinder in Not.

Ein Wunder-bares Ergebnis
Trotz des Regens und Aquaplanings auf der Sportwiese zeigten die Schüler, was in ihnen steckt. Insgesamt wurde eine Strecke von Mattersburg bis nach Bombay mit rund 6.000 Kilometer zurückgelegt. Wenn alle Sponsoren das vereinbarte „Kilometergeld“ bezahlt haben, werden sich über 6.000 Euro in der Spendenbox für Kinder in Not im Burgenland finden.

Wann und wo: Weitere LaufWunder im Burgenland

28. Mai                                  VS Mattersburg    
28. Mai                                  NMS Schattendorf    
28. Mai                                  FAK Mattersburg
    

11. Juni         09.00 Uhr        VS Eisenstadt, im Schlosspark / Orangerie gemeinsam mit:
11. Juni                                 VS Wulkaprodersdorf
11. Juni                                 Gymnasium Wolfgarten
11. Juni                                 Gymnasium Kurzwiese


23. Juni         Info folgt          Poly Frauenkirchen, Schulgelände gemeinsam mit:
23. Juni                                 NMS Frauenkirchen
23. Juni                                 VS Frauenkirchen

Laufende Hilfe für:
•    Kinder in Not im Burgenland
•    Caritas Lerncafé
•    Café Savio / Frauenkirchen