"Kinder in die Mitte" feiert sein 10-jähriges Bestehen

23.10.14 / 12:02

Das Caritas Kinderbetreuungswerk „Kinder in die Mitte“ feiert heuer sein 10-jähriges Jubiläum. Kinder im Alter von neun Monaten bis zu 10 Jahren werden in den zwei Caritas Kinderkrippen, den sieben Kindergärten und einem Hort von rund 50 Mitarbeiterinnen betreut.
Das KIM-Institut sei nicht auf Gewinn ausgerichtet. Der Auftrag konzentriere sich  ausschließlich auf die Förderung von Kindern und Jugendlichen, erklärt Caritas Direktorin Mag. Edith Pinter den Schwerpunkt von Kinder in die Mitte. „Das KIM-Angebot richtet sich an all die Menschen, die für das große Glück der kleinen Kinder mitverantwortlich sind.“
In den eigenen Caritas KIM-Kindergärten werden jährlich rund 300 Kinder betreut. „Kinder in die Mitte - das bedeutet für die rund 50 KIM-Pädagoginnen, dass sie jedes Kind in seiner Einzigartigkeit annehmen, auf seine Individualität eingehen und ihre Arbeit an seinen Bedürfnissen orientieren“, bringt es die Caritas Direktorin auf den Punkt.
Die KIM-Philosophie ist auch in allen burgenländischen Pfarrkindergärten prägend, da KIM-Fachberaterinnen diese in pädagogischen, sonderpädagogischen und religionspädagogischen Fragen coachen.....

mehr Infos in der Presseaussendung