Eröffnung Caritas Mutter+Kind=Haus

09.09.15 / 16:39

Junge, alleinstehende Mütter in schwierigen Lebenssituationen finden ab sofort im Caritas Mutter+Kind=Haus in Wimpassing ein Zuhause, Hilfe und sozialpädagogische Betreuung. Mit einer feierlichen Segnung durch Diözesanbischof Dr. Ägidius Zsifkovics wurde das Haus am 9. September eröffnet.

 

Erstes Caritas Mutter+Kind=Haus im Burgenland

Mit Hilfe von burgenländischen SpenderInnen und freiwilligen HerlferInnen konnte ein Haus in Wimpassing von Grund auf renoviert werden. Mit viel Arbeit und Geduld wurden die Mauern des Hauses trockengelegt, der Verputz erneuert, der Boden neu verfliest, die Wände gestrichen, die sanitären Einrichtungen saniert und die Zimmer möbliert. Zwei Wohneinheiten stehen nun alleinstehenden Müttern und ihren Kindern im Caritas Mutter+Kind=Haus zur Verfügung. Das neue Zuhause besteht jeweils aus einer großen Wohnküche, zwei gemütlichen Schlafräumen und einem Bad/WC.

 

Helfen, wo Hilfe gebraucht wird

In seiner Rede hob Diözesanbischof Zsifkovics die Bedeutung der Caritas hervor: „Ich danke allen, die mitgeholfen haben, um dieses Haus zu realisieren. Die aktuellen Herausforderungen an unsere Caritas sind enorm: einerseits die Welle der viele Menschen, die Zuflucht vor Krieg und Terror bei uns suchen. Andererseits auch die Menschen, die in unserem Land Hilfe brauchen und auch erwarten. Nehmen wir doch alle gemeinsam diese Herausforderungen im Sinne der Nächstenliebe an!“

Bürgermeister Wolowiec verwies im Rahmen seiner Grußworte auf die lange Geschichte des ehemaligen Klosters, das auch schon Waisenkinder, aber auch ungarischen und bosnischen Flüchtlingen eine Herberge bot. „Nun sind es burgenländische Mütter, die in Wimpassing ein neues Zuhause finden.“ Schon auf Grund der idealen Verkehrslage werde sich der Standort Wimpassing  auch für die betreuten Mütter bewähren.

Natürlich freue er sich über die langjährige und gute Zusammenarbeit mit der Caritas.

 

Hilfe zur Selbstbestimmung

„Das Haus liegt in unmittelbarer Nachbarschaft zu unserem Caritas Behinderten Heim, sodass sich wechselseitig viele Vorteile ergeben“, erklärt Caritas Direktorin Edith Pinter. „Vier Sozialpädagoginnen stehen uns bei Bedarf für die Betreuung zur Verfügung.“ Für jede Mutter wird bei der Aufnahme ein individueller Betreuungsplan erstellt. Von der Säuglingspflege bis zur Erziehungsberatung, von der Wohnungssuche bis zum Coaching bei der Jobsuche, von gesunder Ernährung bis zur kostenbewussten Haushaltsführung sollen die jungen Mütter profitieren, um möglichst bald einen Weg in eine verantwortungsbewusste, liebevolle und selbstständige Mutterschaft zu finden. Die Vertretung der Jugendwohlfahrt hat bereits dringenden Bedarf speziell für eine junge Mutter in sehr schwierigen Verhältnissen angemeldet.

 

Mütter wie Katharina brauchen unsere Hilfe

Katharina hat schon einiges in ihrem jungen Leben hinter sich. Ihr jähzorniger Freund behandelte sie sehr schlecht und schlug sie regelmäßig. Als er dann auch auf die 6-jährige Tochter losging, zog sie die Reißleine und verließ ihn so schnell wie möglich. Als Katharina dann auch noch ihren Job verlor, war sie total verzweifelt: Sie konnte die Miete für ihre kleine Wohnung nicht mehr bezahlen und suchte Hilfe bei der Caritas Sozialberatung. Gemeinsam mit der Sozialberaterin Judith fanden sie eine Lösung. „Wir konnten Katharina und ihrer Kleinen aus der größten Not helfen. Damit sie aber das Vergangene bewältigen kann und wieder in ein „normales“ Leben zurückfindet, braucht diese kleine Familie ein Mehr an Betreuung, Beratung und Unterstützung“,  schildert Judith aus der Sozialberatungsstelle. Im Caritas Mutter+Kind=Haus finden Mütter wie Katharina diese Betreuung für sich und ihre Kinder durch SonderpädagogInnen und ein Zuhause, das Schutz und Halt gibt.

 

 

Factbox Caritas Mutter+Kind=Haus

 

Zwei Wohnungseinheiten           -> 140 m2

Wohnung 1                               -> 60 m2

Wohnung 2                               -> 70 m2

Eingang                                   -> 10 m2

Geld-Spenden                          -> 61.636,88 Euro

Sach-Spenden                          -> 10.000,00 Euro

Zeit-Spenden                            -> 1.560 Stunden

Baumaterial                              -> 43.570 Euro

Fixkosten/Jahr                          -> 4.000 Euro

Min. Beratungskosten/Jahr        -> 2x30.000 Euro

 

 

Spendenkonto für das Caritas Mutter+Kind=Haus:

Raiffeisenlandesbank IBAN:  AT34 3300 0000 0100 0652 BIC RLBBAT2E

Kennwort: Caritas Mutter+Kind=Haus Burgenland