Weihnachten auf der Straße?

19.12.15 / 22:42

Übelkeit, Durchfall und Bauchkrämpfe gehörten zu ihrem Alltag. Kerstin hatte schon viel hinter sich. Die Flucht vor ihrem Ehemann. Die Suche nach einem neuen Job, die Operationen. Der Brief des Vermieters zog ihr aber nun endgültig den Boden unter den Füßen weg: hier stand es nun schwarz auf weiß. Die Delogierung war mit 1. Dezember festgesetzt.

Nach außen war jahrelang alles in Ordnung. Die Familie lebte in einem kleinen Haus, der Vater war Handwerker, die Mutter Verkäuferin in einem Schuhgeschäft. Die einzige Tochter ging in die neue Mittelschule und lernte recht brav.

Nach fast 20 Jahren Ehe begann die Fassade zu bröckeln. Was schleichend begann, wurde jetzt zur Bedrohung. Kerstin musste sich der Realität stellen, dass ihr Mann schwerer Alkoholiker war, der immer öfter ausrastete und sie schlug. Sein Kontrollwahn nahm in der Zwischenzeit bizarre Züge an.

Klammheimlich suchte sie gemeinsam mit ihrer Tochter eine kleine Wohnung und einen Job in einer "gesunden" Distanz von ihrem gewalttätigen Ehemann.

Nun schien wieder eine Zukunft vor ihr zu liegen. Doch manchmal scheint das Schicksal nicht genug zu bekommen. Die Diagnose hieß Morbus Crohn, eine chronisch-entzündliche Darmkrankheit, die sie für lange Zeit in den Krankenstand Zwang. Nur mit dem Krankengeld auskommen war kaum möglich und Kerstin geriet mit der Miete in Rückstand.

Als sie dann völlig verzweifelt mit dem Brief des Vermieters in der Caritas stand, griff die Sozialberaterin sofort ein und setzte alle Hebel in Bewegung, um eine Delogierung zu verhindern. Die kleine Familie kann Weihnachten in ihrer Wohnung bleiben und noch ein "Geschenk " können die zwei feiern: Anna, die Tochter, hat die ersehnte Lehrstelle als Floristin bekommen und ist überglücklich.

Auch Sie wollen Müttern in Not helfen?

Im Caritas Mutter+Kind=Haus in Wimpassing erhalten junge Mamas eine individuelle Betreuung durch SozialpädagogInnen, damit sie und ihre Kinder den Start in ein neues Leben schaffen.

Ihre Spende hilft:

Mit EUR 20,- kann eine Familie Lebensmittel für eine Woche einkaufen

Mit EUR 25,- statten Sie eine Familie mit zwei Kindern mit warmen gebrauchten Jacken und Wintermänteln aus dem CARLA Shop aus

Mit EUR 30,- ermöglichen Sie einer Mutter einen Monat lang, zumindest einen Raum ihrer Wohnung für die Kinder zu heizen.

 

Werden Sie Pate:

Mit EUR 33,- monatlich schenken Sie einer Mutter und ihren Kindern eine Nacht im Mutter+Kind=Haus.