Warum färben Christen zu Ostern Eier?

07.10.16 / 10:39

Was machen Muslime im Fastenmonat Ramadan? Oft sind es einfache Fragen, die Unklarheit verursachen. Die Dialoggespräche der Caritas und des Katholischen Bildungswerkes haben das Ziel, dass sich die BesucherInnen mit der eigenen Religion und Kultur mehr auseinandersetzen, aber auch andere Religionen besser kennenlernen.

 

Der Eröffnungsvortrag am 27. September fand mit den beiden Experten MMag. Michael Wüger, Pastoralamtsdirektor der Diözese Eisenstadt und Dipl.-Ing. Tarafa Baghajati, Obmann der Initiative muslimischer ÖsterreicherInnen und Co-Vorsitzender der Plattform Christen & Muslime statt. Das Interesse an der Begegnung mit der jeweils anderen Religion war sehr groß. Der Moderator Mag. Johannes Artner vom Katholischen Bildungswerk leitete gekonnt die Diskussionsrunde mit den Fragen aus dem Publikum.

„In Zeiten wie diesen, wo viele Vorurteile geschürt werden, ist es umso wichtiger reale Begegnungen zu schaffen. Denn jede dieser Begegnungen ermöglicht ein Kennenlernen von Mensch zu Mensch. Wir sehen es als unsere Aufgabe solche Plattformen der Begegnung zu schaffen“, betont Caritas Direktorin Mag.a Edith Pinter und freut sich über den Erfolg der ersten Veranstaltung.

Weitere Termine über die Themen Politik, Geschichte, Religion oder Brauchtum finden bis Dezember in der Caritas Flüchtlingsunterkunft in Hirm statt. Die Dialoggespräche sind demnach ein wichtiger Schritt in Richtung Inklusion. Abschluss der Veranstaltungsreihe bildet eine gemeinsame Exkursion zu einer Kirche und einer Moschee. Weitere Termine für Dialoggespräche in anderen Ortschaften sind von Caritas und Katholischem Bildungswerk in Planung.