Ein Nachmittag des Austausches, der Stärkung und des Dankes

03.11.17 / 09:34

Blick auf die Gäste der Tagung Integration – Vielfalt gestalten in Oberpullendorf

Im Zuge der Migrationsbewegungen in den letzten Monaten und Jahren leisten viele Personen und Institutionen in burgenländischen Gemeinden große Hilfestellung zur Bewältigung des Alltags von Flüchtlingen. Mit der Anerkennung eines positiven Aufenthaltstitels stellt sich mehr und mehr die Frage nach der Integration und des Zusammenlebens.

Der Nachmittag im Zeichen der Integration war durch hochkarätig besetzte Impulsvorträge von ExpertInnen geprägt. Regina Polak, die Wiener Pastoraltheologin sprach in ihrem Vortrag darüber, dass nahezu alle Texte des Alten Testamentes im Kontext von Migrationserfahrung entstanden sind. Sanya Neinawaie, Integrationsbeauftragte des Landes Burgenland, stellte in ihrem Vortrag den Österreichischen Integrationsfonds und seine Tätigkeiten im Burgenland vor.

In anschließenden Gesprächsgruppen wurde gemeinsam diskutiert und Beispiele für ein gelungenes Miteinander aufgezeigt. Als Abschluss gab es ein internationalen Buffet, zubereitet von AsylwerberInnen aus dem ganzen Burgenland.

Veranstaltet wurde die Tagung vom Haus St. Stephan, der Caritas und dem Katholischen Bildungswerk gemeinsam mit der Katholischen Aktion, dem Pastoralamt der Diözese Eisenstadt und der Pädagogischen Hochschule.