Mit Bridge menschliche Brücken für spannende Begegnungen bauen

21.02.20 / 09:02

Edith Pinter und Ilse Widder bewerben den Coffee to help des Bridgeclubs Burgenland

Herz ist Trumpf beim Coffee to help für Kinder in Not

Bridge ist nicht nur ein Spiel für den Verstand, sondern auch fürs Herz. Das will der größte Bridgeclub des Landes unterstreichen und unterstützt die Caritas mit einem speziellen Coffee to help für Kinder in Not.

Das Besondere daran: Auf die Gäste wartet nicht nur Kaffee & Kuchen, sondern auch erfahrene Clubmitglieder, die sich freuen, an diesem Schnuppertag den Bridgeclub Burgenland und das Spiel allen Interessenten vorzustellen.

Fragen erlaubt – Spielen erwünscht

„Bridge sollte man einmal erlebt haben! Um unsere Gäste auf den Geschmack zu bringen, werden wir bei unserem Coffee to help auch einen Show-Tisch installieren!“ kündigt Dr. Ilse Widder, Präsidentin des Bridgeclubs Burgenland an. „Unsere Clubmitglieder freuen sich schon auf zahlreiche Fragen! Die ganz Mutigen, die ein Spiel riskieren, bekommen ein besonders großes Stück von unserem selbstgebackenen Kuchen!“, freut sich die Präsidentin.

„Wir hoffen, dass wir viele Gäste

am 27. Februar
um 15.30 Uhr
in unserem Clublokal, dem Wirtshaus Müllendorf,
SET-Straße 1

begrüßen dürfen. Alle sind willkommen, denn bei uns, in unserem Club, soll man sich einfach wohl fühlen!“

 

Gambeln für den guten Zweck – Herz ist Trumpf!

„Spiel & Spaß mit süßem Genuss und einer karitativen Herzenstat zu verbinden – das ist doch eine wahrlich bestechende Idee des Bridgeclubs Burgenland, ein hilfreiches Vergnügen, bei dem jeder gewinnt! Wir hoffen, dass viele Menschen kommen, die diesen interessanten Denksport kennenlernen wollen und gleichzeitig damit auch Kindern in Not in unseren Caritas Hilfsprojekten mit ihrer Spende helfen. Ich persönlich lasse mir diesen Coffee to help nicht entgehen!“, kündigt Caritas Dir. Edith Pinter an.

Schluck für Schluck Gutes tun

So wie der Bridgeclub Burgenland, zeigen auch viele andere Organisationen, Vereine und Institutionen ein großes Herz für Kinder. Fix in den Startlöchern für einen Coffee to help stehen heuer bereits die Mannschaft des Magistrats Eisenstadt, die Abgeordneten zum Landtag, Beamte der Landesregierung und zahlreiche Pfarren. Für viele ist der Coffee to help bereits seit Jahren zur lieb gewonnenen Tradition geworden. Auch VIPs, wie Barbara Karlich zeigen, wie einfach ein Coffee to help funktioniert.

„Laden Sie Freunde, Kollegen oder ihre Sportkameraden zu einem Kaffee ein. Stellen Sie eine Spendenbox auf und bitten Sie bei einem gemütlichen Kaffeeplausch um eine Spende für Kinder in Not. Bitte dran denken, die Spenden an die Caritas mit dem Kennwort „Coffee to help“ auf das Konto AT34 3300 0000 0100 0652 überweisen. Danke!“, erklärt Edith Pinter das einfache Rezept für diesen herzerwärmenden Kaffee.