Martinsbrezen von Generalvikar Martin Korpitsch

Martin Korpitsch, Generalvikar der Diözese Eisenstadt, unterstützt unsere Aktion #Keksehelfen und präsentiert uns ein Rezept für „Süße Martinsbrezen“. Er hofft, dass auch Sie mit dabei sind und Kekse backen.

Passend zum Hl. Martin können die Brezen rund um den 11. November gebacken und natürlich geteilt werden.

Süße Martinsbrezen

Rezept für #keksehelfen

Generalvikar Martin Korpitsch präsentiert seine süßen Martinsbrezen.

Rezept: Süße Martinsbrezen

Zutaten:

  • 500g Mehl
  • 1 Würfel Hefe
  • 150ml Milch (Zimmertemperatur)
  • 75g Zucker

  • 150g Naturjoghurt
  • 75g weiche Butter
  • 1 Prise Salz

  • Eigelb zum Bestreichen
  • Hagelzucker zum Bestreuen

 

Zubereitung:

  1. Mehl in eine Schüssel geben, eine Mulde machen, Hefe hineinbröckeln, Zucker darüber streuen, Milch dazugeben.
  2. Zugedeckt an einem warmen Ort 15 Minuten gehen lassen.
  3. Restlichen Zutaten zum Teig dazugeben und verkneten (Knethaken).
  4. Den Teig zugedeckt weitere 30 Minuten gehen lassen.
  5. Den Teig mit den Händen durchkneten.
  6. Aus dem Teig Rollen formen und in gleich große Teile zerschneiden, die einzelnen Teile rollen und die beiden Enden zu einer Brezel zusammenlegen.
  7. Brezen mit Eigelb bestreuen und nach Bedarf mit Hagelzucker bestreuen.
  8. Im vorgeheizten Backofen bei 200°C ca. 20-25 Minuten goldgelb backen.
  9. Am besten frisch genießen!