Familien-, Paar- und Einzelberatung

In unseren Beratungsstellen unterstützen wir Familien, Paare und Einzelpersonen in belastenden oder schwer zu bewältigenden Situationen und helfen diese zu lösen.

 

 

Wir beraten kostenlos, anonym und verschwiegen

  • bei Ehe und Beziehungskonflikten,
  • in Trennungs-/Scheidungssituationen,
  • bei Konflikten in der Familie, der Schwangerschaft und anderen Fragen des Zusammenlebens,
  • bei den unerwarteten Problemen, die das Leben so bringt.

Wir stehen Ihnen zur Seite und begleiten Sie

  • in persönlichen Krisen- und Veränderungszeiten,
  • wenn Sie das Gefühl haben, dass Ihnen „alles über den Kopf wächst“ und die Last des Alltags zu groß wird,
  • bei persönlichen oder beruflichen Entscheidungsfragen,
  • oder einfach, wenn Sie jemanden zum Reden brauchen.

Unsere neue Beratungsstelle in Eisenstadt befindet sich im Generationenzentrum am Ing. Alois Schwarz Platz 2.Allgemeine Beratungszeiten jeden Montag von 16.00 bis 18.00 Uhr und darüber hinaus nach telefonischer Vereinbarung.

Unsere Beratungsstelle in Oberwart befindet sich in der Molkereistraße 4, Termine nur nach vorheriger Vereinbarung.

Standorte

Beratungsstelle Eisenstadt

Ing. Alois Schwarz Platz 2
7000 Eisenstadt

Beratungsstelle Oberwart

Molkereistraße 4
7400 Oberwart

Unsere Kooperationspartner/innen sind Beraterinnen und Berater mit psychosozialer/ psychologischer/pädagogischer/juristischer Ausbildung und langjähriger Erfahrung in der Beratung und Begleitung von Menschen.
Gertrude Stagl

Selbständige Ehe- Familien und Lebensberaterin, Erwachsenenbildnerin

Mobil: 0699 178 650 56
Mag.a Barbara Lehner M.A.

Selbständige Beraterin, Pädagogin, Erziehungsberaterin

Mobil: 0676 536 64 94
Christian Huisbauer

Selbständiger Lebens- und Sozialberater, Gewaltberater

Mobil: 0676 527 20 70
Toni Schuster DSA

Selbständiger Lebens-, Partner- und Familienberater, Männerberater

Mobil: 0676 837 304 09
Mag. Martin Sellner

Selbständiger Lebens- und Sozialberater, Psychotherapeut

Mobil: 0650 682 84 28

Dieses Projekt wird vom BM für Familie und Jugend finanziert