Vorwort der Caritas Direktorin Mag. Edith Pinter

In unserer heutigen Zeit haben wir uns daran gewöhnt, dass wir all unser Tun messen und bewerten. Wir brauchen Benchmarks für beinahe alle Lebensbereiche und wir brauchen die Bestätigung, dass alles was wir leisten auch nachhaltig ist.

Mit dem aktuellen Wirkungsbericht wollen wir versuchen, jenen Mehrwert aufzuzeigen, der aus dem Einsatz von Geldmitteln, Sachmitteln, Zeitspenden, Professionalität und Herzlichkeit im Jahr 2017 für jene Menschen, die zu uns gekommen sind, erzielt werden konnte.

WIR > ICH steht für eine Philosophie des Umsetzens, des Erkennens und Ermöglichen von Chancen für jene Menschen im Burgenland, die in persönlichen Lebenskrisen in unsere Beratungen kommen, für Menschen, die durch Begleitung wieder an eine Beschäftigung herangeführt werden, für junge Mütter in den Mutter-Kind-Einrichtungen, für Obdachlose,  für Kinder, die in unseren Kindergärten von Gott erzählt bekommen oder für Menschen, die Pflege und Betreuung suchen, Menschen, die behindert, einsam oder traurig sind oder für Menschen, die sich auf ihren letzten Weg gemacht haben und dabei begleitet werden möchten.

Mit diesem Wirkungsbericht wollen wir Ihnen nicht nur Geschichten erzählen, sondern diese mit Zahlen untermauern, damit Sie gut erkennen können, dass sich durch unser Wirken jeder Cent, jede Sach- und Zeitspende verdoppelt, verdreifacht, weil sich für viele Betroffene Türen aufgemacht haben oder ihnen neue Wege aufgezeigt wurden.

Gemeinsam haben wir ein ausgeglichenes Budget erwirtschaftet – gemäß den Vorgaben der Wirtschaftlichkeit, Sparsamkeit, Effizienz und Effektivität. Gemeinsam haben wir eine Bilanz der Herzlichkeit erwirtschaftet. Niemand wurde zurückgelassen. Ihre Hilfe ist angekommen, sie wirkt.